Sicher und individuell – SecuSelect®-Fenstergriffe von HOPPE

Einbrecher versuchen so einiges, um über ein Fenster ins Haus zu gelangen. Lässt es sich nicht aufhebeln – vielleicht, weil der Hausbesitzer so klug war, Pilzkopfverriegelungen zu verwenden –, ist der nächste Angriffspunkt der Fenstergriff. Schon ein kleines Loch im Fensterglas genügt, um mit einem Werkzeug den Griff zu erreichen und zu versuchen, ihn zu bewegen.

Ein einbruchhemmender Fenstergriff muss gemäß der Empfehlung der Kriminalpolizei „einer Krafteinwirkung von 100 Nm standhalten“ – ein Täter muss also sehr viel Kraft aufwenden, um den Schließmechanismus zu überwinden und den Griff gewaltsam zu drehen. Die Chancen, dass sich ein Fenster auf diesem Weg öffnen lässt, stehen schon hier ziemlich schlecht – bei einem HOPPE-Fenstergriff mit SecuSelect® und Secu100® + Secustik® verschlechtern sie sich noch weiter.

Denn hier sitzt der Schließzylinder nicht im Griffteil, sondern im Rosettenkörper. Das heißt, nicht der Griff wird abgeschlossen, sondern die Rosette, die den Griff hält. Falls der Einbrecher es also tatsächlich schafft, soviel Kraft aufzuwenden, dass er den Griff abdrehen kann, bleibt die Rosette am Fensterprofil und verschließt das Fenster weiterhin sicher.

Eine typische Einbruchsituation: Ein Täter versucht das Fenster aufzuhebeln oder den Beschlag zu manipulieren. Ist er an dieser Stelle nicht erfolgreich, wendet er sich meist dem Fenstergriff zu …
Zuhause geborgen sein: Mit einem Fenstergriff mit SecuSelect®-Technik schützen Sie sich wirksam vor einem gewaltsamen Öffnen des Fensters.

Eine Einbruchsicherung ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn sie sich so komfortabel bedienen lässt, dass man sie auch wirklich nutzt. SecuSelect®-Fenstergriffe sind daher durch einen extragroßen Wendeschlüssel und einen Druckzylinder besonders benutzerfreundlich gestaltet: Per Knopfdruck werden sie verschlossen und mit nur einer halben Drehung des Schlüssels wieder aufgeschlossen. Außerdem lässt sich auswählen, ob der Schließzylinder oben oder unten an der Rosette sitzen soll.

SecuSelect®-Fenstergriffe bieten noch einen weiteren Vorteil: Die Rosette ist mit der Schnellstift-Technik ausgestattet und kann daher mit den unterschiedlichsten Griffmodellen von HOPPE kombiniert werden – sogar mit solchen, die sonst nur für Innentüren verwendet werden. Dadurch lässt sich zum Beispiel der Lieblings-Türgriff auch am Fenster einsetzen oder jedes Fenster mit individuellen Griffen ausstatten – den Gestaltungs-Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt!

SecuSelect®-Fenstergriffe können dank Schnellstift-Technik mit den unterschiedlichsten Griff-Formen kombiniert werden.
HOPPE
18.04.2017