Berufe bei HOPPE: Was macht eigentlich eine Mitarbeiterin am Empfang? Marion Hoyer hat die Antworten!

Der Empfangsbereich bei HOPPE ist – wie in den meisten anderen Unternehmen auch – die Stelle, an der die erste persönliche Kontaktaufnahme mit uns stattfindet. Wer bei HOPPE anruft oder uns besucht, trifft als erstes auf unsere Mitarbeiterinnen am Empfang. Die sorgen dafür, dass die Anrufer und Besucher freundlich begrüßt und kompetent informiert oder an den richtigen Ansprechpartner weitergeleitet werden – und sich bei HOPPE gut aufgehoben fühlen! Damit er durchgängig besetzt ist, sind in der Regel mehrere Personen am Empfang beschäftigt: Mindestens eine von ihnen ist während der Geschäftszeiten immer für unsere Anrufer, Besucher und Kollegen da. Auch Marion Hoyer ist bei HOPPE am Empfang beschäftigt, und sie übt ihren Beruf mit großer Begeisterung aus!

Marion hat gerne mit Menschen zu tun – zusammen mit ihrem großen Organisationstalent ist dies eine perfekte Voraussetzungen, um die vielfältigen Aufgaben am Empfang erfolgreich zu bewältigen. Und das sind nicht wenige: Sie reichen vom Empfangen und Begrüßen von Besuchern über das Bedienen der Telefonzentrale, dem Bearbeiten von Posteingang und Postausgang, dem Aktualisieren von Telefonverzeichnissen und Gebäudeplänen und dem Einkauf und dem Verwalten von Büromaterial sowie dem Verwalten von technischen Geräten wie Beamer und Laptops bis hin zum Planen und Buchen von beruflichen Reisen für HOPPE-Mitarbeiter. Ein weiterer Aufgabenbereich betrifft die Bewirtung bei internen Veranstaltungen, z. B. Konferenzräume herzurichten. Außerdem ist sie dafür verantwortlich, dass ihre Kollegen und die Rentner unsere Mitarbeiter-Zeitschrift „Wissen macht Spaß“, die viermal im Jahr erscheint, schnellstmöglich erhalten.

Bei HOPPE ist Marion schon seit 1991 – zunächst in der Disposition, nach sechs Jahren wechselte sie an den Empfang. Dort schätzt sie besonders, dass ihre Arbeitstage und -zeiten so abwechslungsreich sind und kaum ein Tag wie der andere verläuft. Aber auch dass sie viel mit ihren Kollegen aus allen Bereichen zu tun hat und die Reise- und Veranstaltungs-Organisation machen ihr viel Freude. Ihr täglicher Umgang mit den unterschiedlichsten Menschen und Anliegen hat auch Auswirkungen auf die Wahl ihres Lieblingsgriffs aus dem HOPPE-Sortiment: Marion mag unsere Bügelgriffe am liebsten – weil sie sich von den anderen Griffen abheben.

Auch in ihrer Freizeit umgibt Marion sich am liebsten mit anderen Menschen: Sie trifft sich gerne mit Freunden, unternimmt etwas mit ihrer Familie oder sie geht mit ihrer Laufgruppe zum Joggen.

HOPPE
23.02.2017